64:81 Niederlage beim Tabellenführer Treuchtlingen

Fast wäre den Basketballern aus Oberhaching die Sensation in Treuchtlingen gelungen. Drei Viertel lang waren die Tropics auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer der Regionalliga Südost, der seit über einem Jahr kein Spiel mehr in der eigenen Halle verloren hat. Mit einem 53-57 Rückstand gingen die Gelbhemden ins Schlussviertel, in dem man sich aber auch aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Kapitän Phillipp Först sowie der hohen Foulbelastung geschlagen geben musste. 

Ohne die Verletzten Sperber, Lippert sowie dem erkrankten Kitatu erwischten die Tropics den besseren Start im Treuchtlinger Hexenkessel.  Angeführt vom überragenden Omari Knox und nach einem 7-0 Lauf führten die Gelbhemden nach sieben gespielten Minuten mit 19-12. Die Baskets ihrerseits kamen nun immer besser in die Partie. Angeführt vom Allrounder Tim Eisenberger, der zweifelsohne der beste Spieler der Liga ist, zeigte die Heimmannschaft warum sie zurecht an der Tabellenspitze steht.

Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein hochklassiges sowie ahnsehnliches Basketballspiel mit tollen Aktionen auf beiden Seiten. Dann folgte der große Schock für Oberhaching. Aufbauspieler Philipp Först verletzte sich Mitte des zweiten Viertels schwer an der Schulter und die Mannschaft musste fortan ohne Ihren Kapitän auskommen. Die Truppe von Mario Matic war nun sichtlich verunsichert und geriet nach einem 8-0 Lauf des VFL mit 30-38 ins Hintertreffen. Die letzten zwei Minuten der ersten Spielhälfte konterten Kögler und Co jedoch und verkürzten den Rückstand bis zur Halbzeit auf drei Punkte (40-43).

Obwohl mit Florian Börstler und Janosch Kögler zwei wichtige Akteure bereits früh im dritten Spielabschnitt Ihr viertes persönliches Foul kassierten und auf der Bank Platz nehmen mussten, konnte man dieses Viertel offen gestalten. Nachwuchsspieler Andi Rank sprang hier erfolgreich in die Bresche  und rechtfertigte seine lange Einsatzzeit mit tollem Einsatz in der Defense. Spätestens jetzt witterten die Tropics endgültig die Chance auf eine Sensation.

Allerdings musste man sich dem Tabellenführer im letzten Spielabschnitt letztendlich doch deutlich beugen. Als Dreipunktspezialist Simon Geiselsöder mit zwei erfolgreichen Distanzwürfen seiner Mannschaft mit 67-57 erstmals eine zweistellige Führung bescherte war der Bann endgültig gebrochen. Ohne den verletzten Först und später auch ohne die ausgefoulten Kögler und Börstler konnte man den heimstarken Baskets nicht mehr Paroli bieten.

Die Tropics zeigten erneut eine kämpferische Teamleistung und haben sich mehr als teuer verkauft. Viel mehr als die Niederlage schmerzt jedoch sicherlich der wohl längerfristige Ausfall von Först. Nachdem man in den letzten drei Spielen der Reihe nach gegen die TOP 3 der Liga (Coburg, Bad Aibling, Treuchtlingen) ran musste, kommt es kommenden Sonntag nun zum Derby gegen Schwabing.

Coach Mario Matic: “Glückwunsch an Coach Harlander. Er hat Treuchtlingen mit jahrelanger und langfristiger Arbeit dorthin gebracht, wo sie jetzt stehen. Wir haben drei Viertel lang eine sehr starke Leistung gezeigt und ich kann wirklich sehr stolz auf die Vorstellung der Mannschaft sein. Wir haben uns als Team teuer verkauft und das Endergebnis spiegelt nicht den eigentlichem Spielverlauf wieder. Mit besserem Reboundverhalten und höherer Trefferqoute bei Würfen direkt am Brett wäre noch mehr drin gewesen. Am Ende war die Foulbelastung dann zu hoch und mit Philipp ist ein wichtiger Spieler bereits früh ausgefallen.“

Punkteverteilung: Knox 32, Diestelhorst 11, Walter 7, Hübner 4, Kögler 4, Francois-Friis 4, Börstler 2, Först, Rank


Auswärtsspiele
Heimspiele
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31