Nach dem enorm wichtigen Arbeitssieg im Derby gegen Schwabing, müssen die Tropics am Samstag zu einem der schwersten Auswärtsspiele der Saison: Der Gegner heißt Baskets Vilsbiburg!

Die Vilsbiburger um Schlüsselspieler John Boyer sorgten am vergangenen Spieltag für eine kleine Überraschung – diese fiel allerdings zu ihren Ungunsten aus. Das Gastspiel beim Tabellenschlusslicht Bayreuth ging nämlich verloren. Somit riss die über sieben Spiele andauernde Siegesserie der viertplatzierten Niederbayern. Doch wenn man bedenkt, dass der Kader von Coach Holger Prote verletzungs- und krankheitsbedingt stark dezimiert war und gleichzeitig Bayreuth auf das gesamte Personal zurückgreifen konnte, welches in der Regel auch beim Bundesligateam mittrainiert, relativiert sich das Ergebnis sofort. Und gerade in Vilsbiburg ist für die auswärtigen Teams selten etwas zu holen. Das galt in der vergangenen Saison auch für die Tropics.

Neben Boyer (15,6 Punkte pro Spiel), der einer der stärksten Spieler der Liga ist und als Denker und Lenker der Baskets auf dem Spielfeld die Fäden zieht, muss die Tropics-Defense insbesondere auf Neuzugang Kendall Timmons (16) und Lubos Novy (15,9) aufpassen. Eine große Stärke der Vilsbiburger ist definitiv die Tiefe und Ausgeglichenheit des Kaders, vor allem was die offensive Schlagkraft anbelangt. Joshua Guddemi, Michi Mayr, Andreas Goderbauer, Josef Leierseder und Eduard Hoffmann sind jederzeit gefährlich und zwar sowohl von innerhalb als von außerhalb der Dreierlinie. Demzufolge gibt es immer wieder Spieltage, an denen einer der genannten 20 Punkte und mehr erzielt.

Für die Tropics sollte also die Devise gelten, den Vilsbiburgern durch eine kompakte Verteidigung möglichst die Freude am eigenen Spiel zu nehmen, damit sie nicht so leicht „ins Rollen kommen“, ansonsten ist gegen das offensivstärkste Team der Liga in dessen eigener Halle kein Kraut gewachsen. Darüberhinaus wollen die Tropics auf jeden Fall den Schwung aus dem Derbysieg vom Sonntag mitnehmen, um sich die Punkte zu sichern. Und nur zu gern erinnern sich die Jungs um Coach Matic natürlich an das Hinspiel. Die Vorzeichen standen zum damaligen Zeitpunkt sicherlich schlechter als jetzt: Nach drei Niederlagen aus den ersten drei Saisonspielen kam ausgerechnet der damalige Tabellenführer an den Kyberg. Der fulminante erste Saisonsieg kam dann mehr als überraschend und bedeutete für die Gelbhemden die Erlösung!

Nicht zum Einsatz kommen werden in Vilsbiburg weiterhin Kapitän Philipp Först sowie Julian Lippert. Fraglich ist auch noch, ob Ben Kitatu auflaufen wird. Insgesamt betrachtet fällt den Tropics zwar wohl eher die Außenseiterrolle zu, aber die Lage ist sicherlich nicht hoffnungslos. Mit der gegen Schwabing gezeigten tadellosen Moral und etwas Wurfglück rechnen sich die Oberhachinger durchaus Chancen aus und wollen sich in Vilsbiburg teuer verkaufen.

Spielbeginn in der Ballsporthalle Vilsbiburg ist am 28.01.2017 um 19:30 Uhr.


Auswärtsspiele
Heimspiele
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31