Serbischer Brettcenter spielt künftig wieder bei den Tropics


Miljan Grujic gegen VilsbiburgIn der vergangenen Saison mussten die Tropics ohne einen klassischen Centerspieler auskommen und auf der großen Position immer wieder improvisieren. Es fehlte sowohl offensiv als auch defensiv die nötige Präsenz unter dem Korb, um ganz oben mitzuspielen. Die sportliche Leitung suchte deshalb nach Verstärkungen, die beim Kampf um die Abpraller ordentlich zupacken können und direkt in Korbnähe gefährlich sind. Neben Moritz Wohlers haben die Gelbhemden mit Miljan Grujic im wahrsten Sinne des Wortes einen weiteren dicken Fisch an den Tropical Beach gezogen. Mit 206cm Gardemaß und einem Kampfgewicht von 125kg ist der serbische Brettcenter eine echte Präsenz in der Zone. Der mittlerweile 30-jährige Serbe soll in der nächsten Saison sowohl in der Offensive als auch in der Defense eine wichtige Rolle im Team von Coach Mario Matic einnehmen.

Die beiden Rückkehrer der Oberhachinger sollen sich künftig auf der Centerposition abwechseln, werden aber zum Teil auch zusammen auf dem Spielfeld stehen, wenn Wohlers auf die Position des Power Forwards ausweicht. Grujic spielte vergangene Saison erfolgreich für die Bad Aibling Fireballs und war mit 13,6 Punkten pro Spiel und 7,5 Rebounds im Schnitt eine Bank für die Alpenvorländer, die ihre große Ambitionen in der Zwischenzeit nach unten korrigierten und ihr Team freiwillig in die zweite Regionalliga zurückgezogen haben.

Für Grujic ist es eine Rückkehr an den Kyberg. Vor seinem Engagement in Bad Aibling war der zweifache Familienvater bereits drei Spielzeiten erfolgreich für die Tropics aktiv und machte sich durch seine körperbetonte und robuste Spielweise einen Namen im Regionalligabasketball. Seine basketballerische Grundausbildung genoss der Centerspieler in seiner serbischen Heimat. Dort spielte er sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Liga.
Miljan Grujic gegen Breitenguessbach
Coach Mario Matic: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Miljan. Er ist ein richtiger Kämpfer, dem nach dem Spiel auch mal die Ellbogen bluten. Er scheut sich nicht der Fels in der Brandung zu sein. Die gegnerischen Mannschaften werden sich jedes Spiel auf unsere Centerriege einstellen müssen und somit haben Kögler, Zoric & Co. mehr Freiraum auf den kleinen Positionen.“

Vorstand Bernd Schubert: „Nachdem bekannt wurde, dass Bad Aibling seine Mannschaft in die zweite Regio zurückziehen wird und die Leistungsträger den Verein verlassen, ist bei uns intern natürlich sofort der Name Miljan Grujic als eine mögliche Verstärkung gefallen. Wir haben den Kontakt nie verloren und über Miljans Qualitäten als Spieler braucht man nicht viel zu diskutieren. Mit dem Rücken zum Korb ist er offensiv einer der besten Akteure der Liga und ein äußerst dominanter Spieler. Zudem kennt er unseren Verein. Wir freuen uns auf seine Rückkehr.“

Willkommen zurück Miljan – Ajde Bre



Auswärtsspiele
Heimspiele
Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31