Young-Tropics Weekend #4:

U12 - Spielfrei
U14 vs. TSV Grünwald - 63:78 (31:30)
U16 vs. SpVgg Höhenkirchen - 57:61 (30:30)
Herren 2 vs. TSV Unterhaching 2 - 69:51 (43:31)
Herren 3 vs. FC Anadolu - 72:87 (32:45)

Die U12 steckt immer noch in der Vorbereitung auf ihren nächsten Spieltag am kommenden Wochenende in Bad Tölz.
Derzeit stehen die Young-Guns ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz ihrer 4er Vorrundengruppe. Alle sind heiß auf die Spiele am kommenden Wochenende und wollen die weiße Weste bewahren.

Die U14 verliert in einem echten Krimi im Derby gegen den TSV Grünwald mit 63:78. Zur Halbzeit lag man noch mit einem Punkt in Führung. Jedoch war allen klar, dass das Spiel auf Messers schneide steht, da kein Team vermochte sich mehr als 4 Punkte abzusetzen. Dementsprechend wach kam das Team von Headcoach Rank aus der Kabine und erspielte sich eine wichtige, für dieses Spiel hohe, 3 Punkte Führung. Im weiteren Verlauf folgte ein offener Schlagabtausch der beiden Topscorer Hobrecker und Stockhecke. Am Ende des Viertels leistete man sich durch einige ungenaue Anspiele unnötige Ballverluste und kassierte mit schläfriger Defensive einen 8:0 Run des Gegners. Diesem 9-Punkte Rückstand lief man im gesamten Schlussviertel hinterher und konnte das Spiel trotz unmenschlicher Hustle-Plays nicht mehr drehen. Am Ende versuchte man zwar alles, indem man auf schnelle Abschlüsse ging, und sein Wurfglück herausforderte. Das letztes Aufbäumen wehrte der Gegner jedoch gekonnt ab. Am Ende waren die 15 Punkte Unterschied zu hoch, waren sich beide Trainer einig. Dieses Spiel hatte keinen Verlierer verdient.

Coach Rank zeigte sich trotz der Niederlage hochzufrieden mit seiner Mannschaft: "Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Mit Grünwald stand uns ein stark aufspielender Gegner gegenüber. Wir haben als Team gekämpft und waren bis auf wenige Minuten auch durchweg konzentriert. Ich bin mächtig stolz auf meine Jungs. Das war mit Abstand die beste Saisonleistung. Jetzt müssen wir aus dem Spiel lernen und darauf aufbauen.Letztendlich waren es Feinheiten die das Spiel entschieden haben"
Ein Sonderlob bekamen die Bankspieler, die trotz teilweise sehr wenig Einsatzzeit alles für die Mannschaft gaben. Verbal zählt eben auch. In den nächsten beiden Wochen stehen noch ein Spiel gegen die BC Hellenen und das Top-Team aus Altenerding an. In der anschließenden 7-wöchigen Weihnachtspause wird man an den eben erwähnten Feinheiten arbeiten und die Fehler abstellen. Mit einem Freundschaftsspiel gegen Grünwald endet dann die Pause, bevor es zum Start in die Rückrunde erneut gegen Holzkirchen geht.

Es spielten (Punkte/ Dreier): Jakob H. (24), Max H. (18), Juri S. (15), Phillip S. (2), Alexander F. (2), Tobias B. (2), Antenbrink, F., Meyel, C., Eder, V.


Die U16 startete bärenstark in ihr Derby-Heimspiel. Gegen die SpVgg Höhenkirchen verlor man am Ende jedoch äußerst knapp mit 57:61 (30:30).
Die frühe hohe Führung wurde dann allerdings Opfer vieler kleinerer Unkonzentriertheiten in der Verteidigung.
Da zu allem Übel dann auch die Würfe nicht mehr fielen, verloren die Young-Tropics am Ende nach einer äußerst spannende Schlussphase den zweiten Krimi hintereinander. Dabei knüpfte das Team von Coach Hautum an die Starke Vorstellung aus der Vorwoche gegen Ottobrunn an. Die Verteidigung zeigte sich sogar noch einmal stark verbessert - leider nicht gut genug. Letztendlich war der Topscorer Heemken (24 Punkte) zu viel für die Verteidigungsreihen der Gelbhemden. Durch diese, mehr als ärgerliche Niederlage, steht das Team mit einer positiven Bilanz von drei Siegen und zwei Niederlagen auf einem soliden vierten Tabellenplatz in der 10er Liga.

Es spielten (Punkte/ Dreier): Arne S. (32/ 1), Quirin W. (10), Jan H. (8), Timo N. (3/ 1), Stanislas P. (2), Patrick S. (2), Jasper B., Teresa M., Julian F., Huy K.


In heimischer Halle traf am Sonntag die Herren II im Derby auf den direkten Tabellennachbarn aus Unterhaching. Von Beginn an konnte die Mannschaft unter Führung von Spielertrainer Predrag dem Spiel ihren Stempel aufdrücken und gewann verdient mit 69:51. Angeführt von Topscorer Haberl, der mit 18 Punkten und 4 Dreiern neue Saisonbestwerte aufstellen konnte, überzeugte die Mannschaft vor allem in der Verteidigung.

Es spielten (Punkte/ Dreier): Philipp Hab. (18/ 4), Dennis W. (13/ 1), Philipp Hau. (13/ 1), Predrag G. (11/ 1), Andreas D. (8), Nicolas G. (6) 


Im ersten Heimspiel der Saison gegen den FC Anadolu verliert die Herren III mit 72:87. Das mit vielen Aushilfspielern bestückte Team kam gut in die Partie, lief aber dennoch einem Rückstand hinterher. Trotz einem Halbzeitrückstand von 13 Punkten (32:45) kam das Team, um Kapitän Eddie, zu verschlafen aus der Umkleide.  Dadurch lag man zwischenzeitlich sogar mit über 20 Punkten hinten.
Doch dann zeigte die Mannschaft ihre Moral - doch das kam leider zu Spät. Erst kämpfte man sich bis auf 6 Punkte heran und machte den Gegner nervös. Dann fehlte jedoch die letzte Durchschlagskraft. In den Schlussminuten kassierte man noch drei, mehr als vermeidbare, Dreier, die das Ergebnis deutlicher wirken lassen, als es eigentlich war.
Als klare Gründe für die Niederlage machte Coach Wünsche die schlechte Defense am Perimeter aus. "Wenn man 11 Dreier kassiert ist es schwer dies mit Defense oder gar in der Offense, zu kompensieren.  Wir werden daran arbeiten." Lob  bekamen hingegen die beiden jungen Schiedsrichter für ihre unaufgeregte, souveräne Leistung. "Dafür, dass wir so nie trainiert haben bin ich mehr als zufrieden. Die Neuzugängen Mario Matic (Trainer Herren 1),  Ralf Philipowski (Physiotherapeut Herren 1) und Simonas (Neuzugang aus Litauen) lieferten gleich ab. Jetzt gilt es, sie in die Mannschaft zu integrieren. Da entwickelt sich was gutes," blickt der Tariner optimistisch  in die Zukunft.

Es spielten (Punkte/ Dreier): Simonas S. (25/ 1), Mario M. (13), Sebastian P. (11/ 1), Etienne L. (11/ 1), Daniel K. (6), Nicolas G. (6)
ar




Suchen

Trainingszeiten & Kontakte